House Of Darts               Darts Club Luzern Bar
Club Chronik
Aus der Geschichte des Dartclubs Reusszöpfli   In einer gemütlichen, lockeren und spielerischen Atmosphäre in der Bar des Restaurants Reusszöpfli trafen sich schon zu den Zeiten von Robi immer wieder einige begabte Dartspieler und massen sich ohne grosse Ambitionen. Doch, was sich hier unmerklich entwickelte, war eine zunehmende Lust am Dartsspiel, so dass man eines Tages feststellen konnte, wie einige der anwesenden Spieler sich immer mehr mit einer zuverlässigen Regelmässigkeit trafen, als ob sie einem Club angehören würden. Und so kam eben das Gespräch in Gang, dass es vielleicht sinnvoll wäre, diese regelmässige Spielfreude durch die Gründung eines Dartclubs zu untermauern. Dies umso mehr, als es etliche Spielerinnen undSpieler gab, die sich mit überdurchschnittlichem Können auszeichneten. Da war Rolf Luzi, dem man höchste Treffsicherheit nachsagte, oder Luis Baillo, oder Ruth oder Nicole oder Lulu? und andere mehr.In einer schönen Sommernacht im Jahre 2001 fand in der Wohnung von Werner Disler im 13. Stock des Hochhauses neben dem Reusszöpfli ein Treffen statt: Dort oben im Adlerhorst, von dem aus wir fantasierten, man könnte eine Rutschbahn in die Zöpfli-Bar hinunter bauen, um dort sofort vor dem Dartkasten zu landen, dort traf sich eine verschworene Viererbande: Nicole Portmann, Rolf Luzi, Luis Baillo, und der Schreibende, Werner Disler. Hier gründeten wir einen Verein und die Statuten wurden ausgearbeitet. Dann wurden alle Interessierten angefragt, Sponsoren gesucht und über die Vereinsgründung informiert. Am 9. August 2001 war es soweit: Es wurde der Verein im Reusszöpfli gegründet und dessen Statuten angenommen. Dort steht zu lesen: ?Unter dem Namen ?Dart-Club Pub Reusszopf? besteht ein Verein im Sinne der Art. 60 ff. ZGB mit Sitz in Littau.? Obschon wir in der C-Liga zu spielen begannen und sogar ziemlich gute Leistungen erbrachten, blieb der Club der alten Form einigermassen treu: Man hatte nicht allzu viele Ambitionen und spielte der Spiellust zuliebe, locker und in bester Stimmung. Das war ein Treffen für allerlei Freunde des Dartsspiels und von anderem. Jedoch gab es immer wieder Stimmen, die zu einer regelmässigeren und disziplinierteren Spielweise mahnten. Nicht alle stimmten dem zu, jedoch entwickelte sich trotzdem immer mehr eine Tendenz in dieser Richtung. Vollends erhielt diese Tendenz ihre Durchschlagskraft, als Gerry Cotting auftauchte. Er mischte sich anfänglich als einer von vielen in die Reihe der Spieler, wurde auch bald in den Club aufgenommen und bekam immer mehr Einfluss. Durch seine Persönlichkeit und Zielstrebigkeit konnte er viele überzeugen, dass es sich lohnen könnte, gewisse Ziele anzustreben. Und so begann sich der Club - übrigens schon bald unter seiner Führung - allmählich zu professionalisieren und sprang von Erfolg zu Erfolg. Gerry Cottings Vision wurde Wirklichkeit: quod erat demonstrandum! Die heute sichtbaren Erfolge in der A-Liga lassen noch viel Neues erwarten? 2. September 2006, W.A. Disler Rb 2007 Rb 2008 Rb 2009 Rb 2010 Rb 2011 Rb 2012 Rb 2013              
AGB
 Bar
ÖFFNUNGSZEITEN Montag geschlossen Dienstag-Donnerstag 17:00 - 00:30 Uhr Freitag- Samstag 16:00 - 03:00 Uhr Sonntag 14:00 - 23:30 Uhr